IKEA Sommerkollektion 2019

Ab Februar 2019 online und in den IKEA Einrichtungshäusern erhältlich.

Es ist soweit – fangen wir den Sommer ein

Der Traum von langen Ferien fernab von den Routinen des Alltags geht leider nicht immer in Erfüllung. Das Bedürfnis loszulassen bleibt aber. In diesem Sommer möchten wir die kleinen Momente und Möglichkeiten einfangen und ihnen mehr Aufmerksamkeit schenken. Sei es mit einem Eis zum Mittagessen, einem spontanen Picknick mit Freunden oder nach der Arbeit im See zu schwimmen.

Die neue IKEA Sommerkollektion versetzt auf Anhieb in Urlaubsstimmung. Die verspielten, farbenfrohen Muster spiegeln den typischen IKEA Stil wider. Von den Strandtüchern in knalligem Design bis hin zur trendigen Kühltasche findet sich für alle Sommeraktivitäten das richtige Accessoire.

Mehr Raum für Kreativität und neue Ideen

IKEA möchte Produkte anbieten, die für Menschen auf der ganzen Welt funktionieren. Hierfür schauen wir gerne über den Tellerrand hinaus und sind ständig auf der Suche nach neuen talentierten Designern und Ideen. Mit all unseren Kooperationen möchten wir unseren Horizont erweitern, unser Wissen teilen und Brücken bauen. Die diesjährige Sommerkollektion wurde gemeinsam mit den Designern Lotta Kühlhorn, Malin Unnborn und der Designkollektive Textilgruppen & Papperian gestaltet.

Textilgruppen & Papperian ist ein Projekt der Gemeinde Växjö in Schweden. Seit 2001 ist sie Teil einer Initiative für Menschen mit Behinderungen, die eine große Leidenschaft für Kunst mit uns teilen. Die 26 Künstler der Gruppe beschäftigen sich in erster Linie mit Papier und Textildesign, gestalten aber auch Skulpturen.

Lotta und Malin haben bereits einige Projekte mit IKEA umgesetzt. Die beiden sind bekannt für ihre geometrischen, knalligen und grafischen Designs. In unseren Augen bilden sie den perfekten Kontrast zu dem freien und lebendigen Stil von Textilgruppen & Papperian.

Weitere Informationen dazu gibt es hier.

„Lotta Kühlhorns und Malin Unnborns klare geometrische Sprache ergänzt den freien und spielerischen Ausdruck von Textilgruppen & Papperian.”

Mats Nilsson, IKEA Creative Leader

Kleine Räume für große Ideen

Es steht kein großer Garten zur Verfügung? Das macht nichts. Während des Sommers kann auch ein Balkon – sogar ein ganz kleiner – ein schöner Ort sein, um den Tag zu beginnen. Genießen wir den Sommermorgen bei einer Tasse Kaffee und Sonnenschein. Aber natürlich ist der Balkon auch gut geeignet, um die nassen Badesachen zu trocknen oder die Wäsche im warmen Sommerwind zu lüften.

„Es war unsere Intention, viele unterschiedliche Muster in den Hauptfarben Blau, Gelb, Rot und Grün zu gestalten. Damit wollten wir beginnen.”

Malin Unnborn, Designer

Von drinnen nach draußen

Dank der leichten Konstruktion von HAVSTEN ist der Umzug von drinnen nach draußen ein Kinderspiel. Im Handumdrehen lässt sich so im Freien ein gemütliches Plätzchen gestalten.

„Es war mir besonders wichtig, viele der Muster so simpel und klar wie möglich zu gestalten. Sie sollen Leichtigkeit und Verspieltheit transportieren und miteinander harmonieren, ohne sich zu sehr zu gleichen.”

Malin Unnborn, Designer

„Uns war es wichtig, mit Designern zusammenzuarbeiten, die eine einzigartige Formen­sprache haben.Textilgruppen & Papperian sehen die Dinge in einem anderen und unerwarteten Licht – eine Betrachtungsweise, die wir sehr schätzen.”

Sara Ottosson, IKEA Product Developer

Bequem bei Regen oder Sonnenschein

Auch ein Sommerregen kann den FUNKÖN und FESTHOLMEN Kissen nichts anhaben. Sie sind dank der speziellen Herstellungs­technik wasserabweisend und farbecht. Das Regenwasser lässt sich einfach abschütteln.

Ein Hocker – viele Möglichkeiten

Ob drinnen beim Filmeabend oder draußen in der Sonne, dieser Hocker hat einen handgemachten Bezug aus recyceltem Polypropylen und dient als bequemer Sitzplatz oder auch als angenehme Fußstütze.

Je mehr Gäste kommen, desto schöner

In diesem Sommer laden wir alle ein, mit uns im Freien zu kochen und zu feiern. Gemeinsames Essen und gemeinsame Zeit bedeutet: mehr lachen, mehr reden und mehr genießen. Egal, ob im eigenen Garten, am nahe gelegenen Strand oder im Park – je mehr Gäste kommen, desto schöner, stimmt’s?

Interessantes gibt es auch hier: